Fahrrad im Zug mitnehmen

Fahrrad im Zug mitnehmen

Das Fahrrad im Zug mitnehmen ist für viele Radfahrer ein bequemes Angebot um die zahlreichen Radwege in Österreich zu erkunden. Sei es um weiter entfernte Startpunkte von Radrouten zu erreichen oder um sich die Rückfahrt per Pedes zu ersparen. So nehmen beispielsweise in der Steiermark am Murradweg viele ältere Radler oder Familien die Möglichkeit in Anspruch, diesen aus dem Norden kommend bergab zu fahren. Zurück „hinauf“ geht es dann wieder mit dem Zug.

Mit dem Radticket unterwegs mit dem Zug

In Österreich bietet die ÖBB einige Varianten um das Fahrrad in den meisten Nah- und Fernverkehrszügen mitnehmen. Benötigt wird dafür ein Radticket zum Preis von 10 % des ÖBB-Vollpreises der 2. Klasse für die Fahrtstrecke (mindestens 2 Euro). Darüber hinaus kann man sich Wochen- oder Monatskarten für das Fahrrad kaufen. Mit dem Biking International Ticket zum Preis von 12 Euro kann man auch für internationale Strecken sein Fahrrad im Zug mitnehmen.

  • Rad im Nahverkehrszug mitnehmen: Wenn es genügend freie Stellplätze gibt, kann man das Fahrrad  im Regionalzug, Regionalexpress und S-Bahn ohne Probleme mitnehmen. Für das Fahrrad kann man aber keinen Platz reservieren.
  • Rad im Fernverkehrszug mitnehmen: Hingegen muss man im Fernverkehr, das heißt konkret: Railjet, Intercity, Eurocity und Nightjet – einen Platz für sein Fahrrad reservieren. Diese Reservierung kostet online und per ÖBB App 3 €. Telefonisch beim Kundenservice und an den Ticketschaltern zahlt man 3,5 €. Achung: Fahrräder mit einer Reifengröße von mindestens 29 Zoll, Tandems, Liegeräder und Fahrradanhänger können nur in speziellen Gepäckabteilen im Zug transportiert werden – eine Reservierung wird hier nicht angeboten.

Zug Radticket kaufen

Das Radticketkann man über die ÖBB App, beim Kundenservice und an den Ticketschaltern bis zu 6 Monate im Voraus buchen. Kostenlos als Handgepäck können demontierte, verpackte Fahrräder sowie zusammengelegte Falträder mitgenommen werden.

Übrigens: Die Graz-Köflacher Bahn (GKB) transportiert Fahrräder in ihren Zügen kostenlos!

Ein Tipp zum Abschluss: Bei der Abreise sollte man darauf achten, sich rechtzeitig über die Position des Fahrrad-Transportwagens zu informieren, da die Züge meistens nur kurz an den Bahnhöfen halten. Deswegen auch Fahrrad-Packtaschen vor der Ankunft des Zuges abnehmen.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Radwege in der Steiermark Die Radwege in der Steiermark sind eine ideale Möglichkeit um das grünste Bundesland Österreichs auf dem Rad zu erkunden. Die wunderschöne Landschaft zu genießen und dabei gutes für seine Gesundheit zu tun. Viele steirische Radwege führen entlang Flü...
Österreich mit dem Rad erkunden: Die schönsten Städte zum Sightseeing & Radfahren Eine der schönsten Arten zu reisen, ist die Fahrt mit dem Rad. Ob allein, mit dem Partner oder der ganzen Familie, auf zwei Rädern lässt sich eine Landschaft in ihrer ursprünglichsten Pracht entdecken und das Sightseeing in den Städten avanciert zum ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.